Gelöst

Arbeitsstunden Werkstudenten/Minijobler übermitteln


Hallo Personio,

wir nutzen das Payroll-System und möchten mit der Übertragung an Datev (zum Steuerberater der die Lohnabrechnung macht) gerne die geleisteten, Soll-, und Überstunden der Werkstudenten und Minijobler mit übertragen. Bisher haben wir das manuell in Excel eingetragen und per Mail übermittelt.

Generell bekommt bei uns z. B. ein neuer Werkstudent mit dem 1. Gehalt den Maximalbetrag ausbezahlt. Im Folgemonat werden dann die Stunden die im Vormonat gearbeitet wurden, ausbezahlt da so eine genaue Abrechnung der Stunden möglich ist.

Perfek für uns wäre, wenn wir in der Payroll die wir zum 10. des Monats übermitteln, die Stunden des Vormonats übermitteln können, was aber leider nicht eingestellt werden kann. Warum eigenlich nicht?

Alternativ erstelle ich aktuell einen benutzerdefinierten Bericht über die Anwesenheiten/Sollarbeitszeit/Überstunden/Abwesenheiten für die Werkstudenten und für die Minijobler und sende den Export in Excel manuell.

Habt ihr vielleicht ein “Best-Praktice” für mich, wie andere Unternehmen ihre Stundenkräfte monatsgenau abrechnen bzw. dieses Problem lösen?

Ich freue mich auf Eure Antwort!

Liebe Grüße

Cira

icon

Gelöst von Selina 5 März 2021, 16:26

Liebe Community, 

unser Service Team konnte mit @Cira276 alles zu dieser Frage klären und ich möchte Euch dazu noch eine kurze Zusammenfassung geben. 

Aktuell ist es so, dass ausschließlich Fixgehälter und Personalstammdaten an DATEV übermittelt werden. Alle anderen Daten müssen manuell (z.B. über eine Excel Liste) an das Lohnbüro übertragen werden. Dies soll sich zukünftig jedoch noch ändern.

Der DATEV Export kann außerdem ausschließlich für den aktuellen Monat generiert werden. Alternativ könnte in Zukunft die Abrechnungsperiode für die Werkstudierenden vom Ersten bis zum Letzten des Monats laufen gelassen, am Letzten des Monats der Export generiert und dann am 10. des Folgemonats übermittelt werden. Ein Großteil unserer Kund*innen rechnet Werkstudierende jedoch vom 15. bis zum 14. des Folgemonats ab und richtet auch so die Abrechnungsperiode ein. Auf diese Weise könnte das Ganze ggf. besser abgebildet werden. 

Liebe Grüße
Selina 

Zum Originalpost

2 Antworten

Benutzerebene 6
Abzeichen +8

Hi @Cira276

für diese Anfrage bräuchten wir noch ein paar mehr Daten von Dir und würden wir uns daher gerne Deine Account Einstellungen genauer anschauen. Ich wandle daher Deinen Post in ein Service Ticket um und melde mich via E-Mail bei Dir. 

Sobald wir Deine Anfrage gelöst haben, informieren wir natürlich auch die Community in diesem Thread dazu. :) 

Liebe Grüße
Selina 

Benutzerebene 6
Abzeichen +8

Liebe Community, 

unser Service Team konnte mit @Cira276 alles zu dieser Frage klären und ich möchte Euch dazu noch eine kurze Zusammenfassung geben. 

Aktuell ist es so, dass ausschließlich Fixgehälter und Personalstammdaten an DATEV übermittelt werden. Alle anderen Daten müssen manuell (z.B. über eine Excel Liste) an das Lohnbüro übertragen werden. Dies soll sich zukünftig jedoch noch ändern.

Der DATEV Export kann außerdem ausschließlich für den aktuellen Monat generiert werden. Alternativ könnte in Zukunft die Abrechnungsperiode für die Werkstudierenden vom Ersten bis zum Letzten des Monats laufen gelassen, am Letzten des Monats der Export generiert und dann am 10. des Folgemonats übermittelt werden. Ein Großteil unserer Kund*innen rechnet Werkstudierende jedoch vom 15. bis zum 14. des Folgemonats ab und richtet auch so die Abrechnungsperiode ein. Auf diese Weise könnte das Ganze ggf. besser abgebildet werden. 

Liebe Grüße
Selina 

Deine Antwort