Answered

BAV

  • 16 February 2024
  • 6 Antworten
  • 126 Aufrufe

Abzeichen

Hallo, wir bezuschussen die BAV der Mitarbeitenden mit 20 %. Wie lässt sich das richtig im Personio abbilden? Dank für eure Antworten. Viele Grüße Yvonne

 

icon

Beste Antwort von Caro L 16 February 2024, 16:16

Zum Originalpost

6 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +19

Spontan würde ich sagen über eine extra Lohnart die zB “Zuschuss BAV” heisst?

Benutzerebene 4
Abzeichen +5

Hi @Codin IT 

ich hatte das Thema bei unserer Implementierung angesprochen.

Wir haben dann bei Gehalt eine wiederkehrende Vergütung angelegt

Den Eigenanteil (den manche haben), habe ich als negative Vergütung hinterlegt

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +25

Hallo @Caroline-Anne Lautenschläger,

die beiden Lohnarten zur BAV lassen sich aber wahrscheinlich nicht in euer Abrechnungsprogramm übertragen, oder? 

VG

Jan

Benutzerebene 4
Abzeichen +5

Hi zusammen,

die wiederkehrenden Vergütungen können an Datev weitergegeben werden. Ist anscheinend eine recht neue Funktion, die ich auch noch nicht vollständig hinterlegt habe.

In den Einstellungen kann man die einzelnen wiederkehrenden Vergütungen zuordnen. Sollte dann im Austausch mit dem Steuerbüro bzw der Person geschehen, die die Abrechnung macht.

 

Wenn diese Einstellung bei euch nicht aktiviert ist (wie bei mir noch), wird sie Info dennoch in der Excel/Payroll Datei unter dem Reiter “Gehaltsdaten” ausgespuckt. Die Datei gebe ich dem Steuerbüro auch immer weiter.

Benutzerebene 7
Abzeichen +17

Hallo in die Runde,

den Vorschlag von @Caro L und @Navigator finde ich auch gut, mit einer Wiederkehrenden Vergütung die Betriebliche Altersvorsorge zu hinterlegen. 

Die Funktion mit der Übertragung der Wiederkehrenden Vergütungen an DATEV ist tatsächlich ganz frisch, Ihr findet mehr dazu unter Export von wiederkehrenden Vergütungen mit der DATEV-Integration.

 

Liebe Grüße,

Marlene

Hallo, unser Steuerbüro weigert sich die Festbezugs-ID bei allen Mitarbeitern zu harmonisieren für wiederkehrende Vergütungen. Sie “sagen2 dann verrutschen Zeilen in der Gehaltsabrechnung. Wie kann ich das Steuerbüro davon überzeugen es doch zu tun? Bzw. Wie sieht die Gehaltsabrechnung bei Euch dann aus?

VG Steffi

 

Deine Antwort