Answered

Payroll - Bezugszeitraum der Änderungsliste flexibel einstellbar?


Benutzerebene 5
Abzeichen +12
  • Communicator
  • 54 Kommentare

Hallo,

wir nutzen bei uns auch das Payroll-Modul von Personio. Wir haben zwar einen anderen Dienstleister für die Lohnbuchhaltung, nutzen aber die Export-Liste zu Personaldaten, Gehaltsdaten und Abwesenheitsperioden und die dort proaktiv markierten Änderungen, um die Lohnbuchhaltung unsererseits vorzubereiten.

Gerade die Änderungsmarkierung hilft uns hier wie gesagt, allerdings ist uns im letzten Monat da ein Problem aufgefallen:

Wir ziehen diese Liste etwa in der Mitte des Monats. Da der Abrechnungszeitraum auf “erster bis Letzter Tag des laufenden Monats” eingestellt ist (und das soll auch so bleiben), werden auch die Änderungen für diesen Zeitraum angezeigt. Das bedeutet aber, das Änderungen, die zwischen dem Datum an dem die letzte Liste gezogen wurde und dem ersten Tag des aktuellen Monats in Personio eingetragen wurden, nicht markiert werden.

Gibt es die Möglichkeit, den Zeitraum, für den die Änderungen angezeigt werden sollen, vom Abrechnungszeitraum zu entkoppeln?

Oder hat jemand hier einen Tipp, wie wir diese Lücke möglichst unaufwendig schließen können? Gibt es Berichte, die hier helfen?

Liebe Grüße

Ulli

icon

Beste Antwort von Philipp Blankenfeld 5 March 2020, 11:00

Zum Originalpost

3 Antworten

Benutzerebene 3
Abzeichen +7

Hallo @Ulli,

versuche bitte folgendes:


Export generieren und dann auf “Abrechnung freigeben” - es wird ein Zeitstempel gesetzt. Wenn du dann in den Folgemonat klickst, siehst du rechtsseitig, die Info: “Änderungen markiert seit Datum Zeitstempel bis Datum Ende Abrechnungsperiode” -


Alle Änderung die nach dem Zeitstempel erfolgen müssten in der Liste im Folgemonat gelb markiert sein. 


Liebe Grüße

Philipp 

Benutzerebene 3
Abzeichen +1

Hallo Ulli,
 

wie Philipp schon richtig geschrieben hat, wird die Vorschautabelle eingefroren, sobald Du die monatliche Abrechnung freigibst. Nachträgliche Datenänderungen werden dann erst im Folgemonat, farblich hervorgehoben, in der Vorschautabelle angezeigt.  

Sollten Änderungen noch für den aktuellen Abrechnungszeitraum relevant sein, kannst Du einfach einen neuen Export generieren. Im Export werden dann alle nachträglichen Änderungen auch nach Freigabe inklusive Markierung ausgewiesen. 
Bitte beachte hier aber, dass durch das erneute Generieren des Exports die Änderungen im Folgemonat nicht mehr farblich hervorgehoben werden.


Hier findest Du ausführlichere Informationen aus unserem Helpcenter zum Thema: Die vorbereitende Lohnbuchhaltung freigeben.


Liebe Grüße,
Emmanuel

Benutzerebene 5
Abzeichen +12

Super! Danke an @Philipp Blankenfeld und an @Emmanuel !

Deine Antwort