Blog

Employee Engagement: Der unterschätzte Umsatzmotor

Employee Engagement: Der unterschätzte Umsatzmotor
Benutzerebene 4
Abzeichen +3

Liebe Community,

das Employee Engagement ist nicht nur eine nette Kennzahl, die ein Licht auf die Motivation eure Mitarbeitenden wirft. Richtig gemessen wird sie zum Schlüsselelement für euren Unternehmenserfolg: Wer das Employee Engagement systematisch evaluiert, gibt Mitarbeitenden eine Stimme, macht Negativ-Trends rechtzeitig sichtbar und steigert sowohl die Produktivität im Team als auch die Unternehmens-Performance.

Wie das funktioniert, wie man eine Strategie zur Messung des Employee Engagements erarbeitet und auf welche KPIs wir bei Personio den Fokus legen, erfahren ihr von Ross Seychell, Chief People Officer bei Personio, in diesem Artikel. 

 

Warum ihr das Employee Engagement messen solltet

Das Engagement von Mitarbeitenden ist wie ein Seismograph. Es zeigt euch, ob im Unternehmen alles glatt läuft – oder ob es Erschütterungen gibt, die sich in ein ausgewachsenes Erdbeben verwandeln können.

Studien zeigen, dass motivierte Mitarbeiter:innen um bis zu 22 Prozent produktiver sind und ihre Unternehmen damit profitabler machen. Einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Gallup zufolge erwirtschafteten Unternehmen mit sehr engagierten Mitarbeitenden rund 147 Prozent höhere Gewinne pro Aktie als Firmen, in denen die Motivation zu wünschen übrig ließ.

 

Welche Vorteile hat es, Employee Engagement zu messen?

  • Mitarbeitenden ein Sprachrohr geben
  • Trends verstehen
  • Probleme frühzeitig identifizieren und gegensteuern
  • Fluktuation verhindern
  • Unternehmensleistung steigern

 

Als Kennzahl (KPI) zeigt das Employee Engagement, wie eure Mitarbeiter:innen in Bezug auf euer Unternehmen denken und fühlen. Wer das Mitarbeiter-Engagement nicht misst, läuft Gefahr, dass die Arbeitsmoral absackt, die Loyalität des Teams leidet und plötzlich Kündigungen auf den Schreibtisch flattern.

Das Messen eures Employee Engagements hat also einen strategischen Hintergrund, denn die Kennzahl steht in direktem Zusammenhang mit dem Unternehmenserfolg. Und weil HR-Abteilungen als Partner der Geschäftsführung agieren – immerhin “steuern” sie die wichtigste Unternehmensressource, die Mitarbeiter – müssen sie ein besonderes Auge auf diese Kennzahl haben.

 

Employee Engagement messen: Setzt den Rahmen

Um das Employee Engagement zu messen, solltet ihr sich zunächst drei essentielle Fragen stellen.

  • WARUM – Was ist das übergeordnete Ziel, das ihr mit dem Messen eures Employee Engagements verfolgen?
  • WAS – Welche Daten wollt ihr messen? Zu welchen Daten habt ihr bereits Zugang und welche könnt ihr euch verschaffen?
  • WIE – Wie erhebt ihr die Daten und wie wollt ihr diese Daten auswerten?

Bei Personio hängt ein wichtiges “Warum” mit unserem schnellen Wachstum zusammen, denn wir wollen zwar skalieren, aber auch unsere Unternehmenskultur bewahren. Wir achten deshalb genau darauf, wie sich die Stimmung im Team verändert: Sind die Leute noch zufrieden oder gibt es irgendwo Wachstumsschmerzen? Dafür sehen wir uns verschiedene Metriken entlang unserer Candidate und Employee Journey an.

Der Knackpunkt liegt jedoch in der eigentlichen Messung. Unternehmen wie Microsoft setzen zunehmend auf die Analyse indirekter Datenquellen: Sie werten beispielsweise das Volumen des E-Mail-Verkehrs in den Teams als Zeichen von Engagement und Arbeitszufriedenheit aus. Ein Gegenpol zur rein datengetriebenen Analyse ist die Mitarbeiterbefragung. Tatsächlich lieferte diese bei Facebook mehr als doppelt so genaue Ergebnisse, um die Kündigung von Mitarbeiter:innen vorauszusagen, als ein an Big Data geknüpftes Analyseverfahren.

Wir bei Personio setzen auf eine Kombination aus klassischen Methoden wie Umfragen und maschinengestützten Verfahren. Für die meisten Analysen nutzen wir die Berichte in unserer Software, Personio. Unsere Reportings helfen uns, Daten besser zu verstehen und zu visualisieren. Darüber hinaus haben wir die Feedback-Plattform CultureAmp an Personio angebunden. Mithilfe des Tools führen wir regelmäßige Pulse Checks und Engagement Surveys durch, in denen wir bestimmte Fragen zur Motivation der Mitarbeitenden stellen.

---------------------------------

Was die wichtigsten fünf Kennzahlen beim Messen des Employee Engagements sind, erfahrt ihr im vollständigen Artikel


0 Antworten

Antworte als Erste*r!

Deine Antwort