Internationalisierung - Best Practices?


Liebe Community, 

wir sind ein wachsendes Start-Up und werden auch in andere Länder Mitarbeiter:innen anstellen. Habt ihr zum Thema “Internationalisierung” Best-Practices?

  • Wie wickelt ihr die Anstellung ab?
  • Habt ihr dafür einen eigenen “International HR Manager”? 
  • Arbeitet ihr mit einem externen Unternehmen wie bspw. Workmotion zusammen?
  • Wie handhabt ihr das Benefits-Managament?Unser HQ ist in München und da sind wir am überlegen, langfristig mit einem Anbieter wie bspw. Spendit zusammenzuarbeiten. Gibt es dazu Alternativen? Vor allem auch für andere Länder. Ich unterstütze bei solchen Themen sehr gerne Start-Ups

Eventuell hat jemand Lust sich mit mir zu diesem Thema auszutauschen und seine Erfahrungswerte mit mir/uns zu teilen :)

Freue mich!

Herzliche Grüße ,

Julia von FreewayCamper⛺️


2 Antworten

Benutzerebene 6
Abzeichen +17

Hi @FWC - FreewayCamper,

das sind wirklich spannende Fragen und ich denke, die Community kann dir hier guten Input geben. 

Ich packe den Post mal auf unsere Startseite, so fällt er etwas besser auf.

Liebe Grüße
Marc

Benutzerebene 7
Abzeichen +25

Hallo @FWC - FreewayCamper ,

ich habe in meiner alten Kanzlei lange mit Spendit zusammen gearbeitet. In einer neuen Kanzlei starten wir auch gerade wieder. Sofern du weitere Infos haben möchtest, schreib mir gerne eine PM.

Beste Grüße

Dash

Benutzerebene 3
Abzeichen +1

Hallo @FWC - FreewayCamper,

Ich arbeite auf internationaler Ebene für meinen Arbeitgeber im Bereich People Operations.

Je nach Subcompany und Standort haben wir unterschiedliche Modelle, wie wir Mitarbeiter einstellen: So haben wir in einigen Ländern eine eigene Entity für die wir direkt einstellen (mit eigenem Standort, Remote von zuhause oder auch Hybridverträge), in einigen Ländern arbeiten wir direkt mit Freelancern auf Rechnung und eine unserer Tochterfirmen nutzt seit kurzem die Möglichkeit mit einem EOR-provider (nicht workmotion, aber ähnlich) international einzustellen.

In Personio sind wir dank unserer Enterprise Mitgliedschaft auch sehr gut strukturiert und jedes Arbeitsmodell hat seine eigene Mitarbeiterrolle.

Bei den Benefits müssen wir lokal und global leider Unterschiede machen. Seit gut einem Jahr versuchenwir aber, jeden neuen Benefit so zu gestalten, dass wir für alle Mitarbeiter weltweit eine Vergleichbare Lösung finden.

 

Wenn du möchtest, schick mir eine PN, dann können wir uns sonst auch gern direkt austauschen.

Liebe Grüße

VaNessa

Deine Antwort