Answered

Prozess - Weiterbildung anfragen, freigeben lassen und buchen?


Hallo liebe Community, 

ich beschäftige mich weiterhin mit dem Thema Performance und habe dazu folgende Frage: 

Gibt es schon die Möglichkeit, dass ein Mitarbeiter einen Antrag bzw. ein Formular für eine anstehende Weiterbildung ausfüllen und durch den Vorgesetzten sowie HR freigeben lassen kann, damit er sich dann entsprechend anmelden kann?

Ich freue mich von euch zu hören. 

Viele Grüße
Ines

icon

Beste Antwort von Dash 25 January 2021, 10:20

Zum Originalpost

12 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +38

Guten Morgen @Ines ,

also ein Formular ist mir nicht bekannt, wir machen es so, nur mal als Beispiel:

Ich habe die Abwesenheit Fort- und Weiterbildung angelegt, die man beantragen muss. So bekommt der Teamleiter (und zuvor der Vertreter, wenn man es so will) den Antrag zur Genehmigung und gleichzeitig folglich auch zur Kenntnisnahme.

Im Kommentar steht dann der Titel der Fortbildung, so dass es für alle erkenntlich ist.

So ist zumindest ein Freigabeprozess hinterlegt. Wurde diese erteilt, kann das Seminar gebucht werden.

Das läuft bei uns aber noch recht “analog”, es gibt also keine automatische Info an die Stelle, die bucht, sondern es wird telefonisch oder persönlich besprochen. Das ist jetzt nicht sonderlich modern oder innovativ, aber da haben wir bisher keinen Bedarf, ist aber auch überschaubar bei uns. In Summe, gerade mit Blick auf größere Unternehmen, wäre hier sicher eine Optimierung des Ablaufs wünschenswert.

Beste Grüße

Dash

Hallo Dash, 

danke für deine Antwort und den Input. Das hilft mir für den Anfang schon gut weiter!

Und dennoch bin ich gespannnt, was systemseitig hierzu ggf. bald dazu kommen wird. Denn es wäre ja großartig, wenn der komplette Prozess digital umgesetzt werden könnte. 

Ich bleibe weiter dran.

Viele Grüße
Ines

Benutzerebene 7
Abzeichen +33

Hallo @Ines,

vielen Dank, dass du diesen Beitrag eröffnet hast, auch wir sind gerade dabei zu überlegen, wie wir den Prozess digital abbilden können. Aktuell arbeiten wir noch mit Zetteln die per Hauspost durch das Unternehmen geschickt werden. Ich bin in Überlegung an folgendem Prozess, sehr ähnlich wie der von Dash beschriebene. Allerdings gleich als Disclaimer vorab: Wir verwenden diesen Prozess noch nicht, also kann ich zu Funktionalität noch nichts beitragen. 

Die Abwesenheit “Fortbildung” wird mit einem Attestantrag hinterlegt, d.h. der Mitarbeiter muss ab dem 1. Tag ein “Attest” bringen. Hier müsste man halt erklären, dass es ein workaround ist und natürlich kein Attest benötigt wird, aber nur so gibt es die Möglichkeit an eine Abwesenheit ein Dokument zu hängen. 

Der Mitarbeiter beantragt also die Fortbildung schreibt in das Kommentarfeld die Angaben die ihr auf einen Blick benötigt (bspw. Uhrzeit + Titel). Dann fügt er als Attest ein Formular (bspw. beschreibbares PDF) ein. 

Die Führungskraft genehmigt, Personal genehmigt und gibt dann die Info zur Buchung an die buchende Stelle weiter. 

 

Vielleicht hat ja jemand aus der Community Einwände, wieso das nicht funktionieren wird, auch das würde mir weiterhelfen. 

 

Viele Grüße, 

Elena 

Benutzerebene 7
Abzeichen +38

Der Mitarbeiter beantragt also die Fortbildung schreibt in das Kommentarfeld die Angaben die ihr auf einen Blick benötigt (bspw. Uhrzeit + Titel). Dann fügt er als Attest ein Formular (bspw. beschreibbares PDF) ein. 

Die Führungskraft genehmigt, Personal genehmigt und gibt dann die Info zur Buchung an die buchende Stelle weiter. 

Hallo @Elena ,

das erscheint mir eine sehr praktische Lösung, finde ich super.

Wenn es mit dem beschreibbaren pdf klappt, wäre es ja eine echt praktikable und pragmatische Maßnahme!

Und allemal moderner, als der Zettel in der Hauspost oder wie es bei uns läuft… 

Beste Grüße

Dash

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Hallo liebe Community,

vielen lieben Dank für Deine Frage @Ines und vielen Dank für die spannenden Lösungsansätze @Dash und @Elena.

Bei Personio freuen wir uns in den kommenden Wochen den Beta Test der neuen Performance Umgebung zu starten und diesen dann zukünftig auch weiter auszubauen. Im ersten Schritt werden die Funktionalitäten rund um Feedback und Meetings optimiert, anschließend werden wir uns dem Bereich Zielvereinbarungen und KPI widmen. 

Das Thema Skill- und Weiterbildungsmanagement haben wir als wichtig erkannt und wird in der zukünftigen Entwicklungsplanung eine Rolle spielen. Nach aktuellem Stand wird das aber erst frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2021 geschehen.

 

Liebe Grüße
Valentin

Benutzerebene 5
Abzeichen +6

Hallo zusammen,

wir haben das Thema auch seit dem letzten Jahr verstärkt auf der Agenda.

Bei uns gibt es pro Team ein jährliches WB-Budget. Alle Mitarbeiter je Team können dann entscheiden, wer welche WB absolvieren darf. Maßgabe: die UN-Ziele und das Budget müssen im Blick behalten werden. Damit der Teamleiter die Freigabe, Backoffice die Buchung und ich als HR die Doku in Personio durchführen können, nutzen wir ein JIRA-Board. Damit weiß jeder auf einen Blick, wie der Bearbeitungsstand der einzelnen WB ist und welche To Dos bei wem liegen

Leider nur eine Möglichkeit für alle die, die JIRA nutzen :/ Aber vielleicht hilft es dem ein oder anderen trotzdem :)

Liebe Grüße
Juliane

Benutzerebene 4
Abzeichen +4

Hallo @Juliane,

habt ihr das neue Performance System von Personio eingeführt?

Wir stehen gerade vor dem gleichen Problem und hätten gerne einen Workflow der unser Weiterbildungsmanagement abbildet. Nutzt ihr dafür immer noch Jira?

Freue mich über jeden Tipp, wie man das Weiterbildungsmanagement über Personio oder Jira abbilden kann. 

Den folgenden Prozess würden wir gerne abbilden: 

  1. Mitarbeiter stellt einen Antrag für eine Weiterbildung 
  2. Führungskraft genehmigt oder lehnt ab 
  3. Die Personalentwicklerin bekommt den Antrag nach Genehmigung der Führungskraft und genehmigt oder lehnt ab 
  4. Automatisierte Bestätigung geht raus
  5. Nach Abschluss des Trainings wird eine Feedbackabfrage rausgeschickt, wie war das Training? Kannst du den Anbieter empfehlen?

Viele Grüße und danke!

Annika 

Hallo @Anni ,

 

habt ihr schon eine Lösung dafür gefunden? Wir möchten den Prozess auch gerne so in Personio abbilden. Allerdings ist es aktuell so nicht möglich.

Das wäre ein super Workflow!

 

Viele Grüße

Marion

Benutzerebene 4
Abzeichen +4

Hallo @Marion,

leider nein. Wir werden uns bis sich Personio diesbezüglich erweitert hat ein separates PE-Tool anschaffen.

Kann demnach leider nicht helfen ;/

Liebe Grüße

Annika

Hallo @Anni,

schade ;) aber trotzdem danke! Welches tool habt ihr euch angeschaut?

Danke dir!

Liebe Grüße

Marion

Benutzerebene 4
Abzeichen +4

@Marion Momentan ist Leapsome das bevorzugte Tool aber das nutzen wir eher für strategische Personalentwicklung. Den beschriebenen Genehmigungsprozess kann man über Evalea abbilden. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +38

@Marion Momentan ist Leapsome das bevorzugte Tool aber das nutzen wir eher für strategische Personalentwicklung. Den beschriebenen Genehmigungsprozess kann man über Evalea abbilden. 

HAllo,

die haben ja auch eine Schnittstelle zu Personio, sind entsprechend im Marketplace vertreten:

Beste Grüße

Dash

Deine Antwort